Seite drucken
Stadt Geislingen (Druckversion)

Friedhofskapelle St. Michael

Friedhofskapelle St. Michael

Die 1925 errichtete katholische Kapelle St. Michael dient auch als Gefallenengedächtnis. 

Friedhofskapelle St. Michael

Der Saalbau mit eingezogenem halbrundem Chor ist aus Bossenquadern gemauert und trägt ein offenes Glockentürmchen. 

Das Altarfresko zeigt, wie der Erzengel Michael die Toten ins Jenseits geleitet. Gemalt wurde das Fresko von August Blepp im Jahre 1926. Der ummauerte Friedhof ist in terrassierten Feldern angelegt, deren Treppenaufgang auf die Kapelle ausgerichtet ist.

Die beeindruckende Friedhofsmauer aus Sandstein wurde im Jahr 2008 weitestgehend saniert. Vor allem durch das ehrenamtliche, bürgerschaftliche Engagement mehrerer Bürgerinnen und Bürger konnte die Maßnahme realisiert werden.

Im digitalen Ortsplan anzeigen
Im Satellitenplan anzeigen

http://www.stadt-geislingen.de/de/freizeit/sehenswuerdigkeiten/friedhofskapelle-st-michael/