Polaroid Bilderstreifen:  Ortsschild Binsdorf, Blick aus einem Garten auf Häuser, zwei Äpfel im Hintergrund Geislingen
Stadt Geislingen - die SonnenStadt

Suche

Seiteninhalt

Stadtnachrichten

Die grüne Seite

Artikel vom 12.01.2018

Erneut lädt der bürgerschaftliche "Arbeitskreis Klimastadt" in enger Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung zu einer neuen Aktion "Mit Wärmebildern vom eigenen Haus Energie und Kosten sparen". Die "Klimastadt" will wieder Häusle-Besitzer unterstützen. Deshalb findet zum sechsten Mal in Folge eine besondere Aktion für Häuslebesitzer statt. In Zusammenarbeit mit der Energieagentur Zollernalb laden der "Arbeitskreis Klimastadt", der Klimaschutzmanager und die Stadtverwaltung zur Beteiligung an einer Wärmebildkamera-Aktion ein. Mit Hilfe eines besonderen Aufnahmegerätes werden an einem kalten Morgen im Februar 2018 freiwillig gemeldete Privathäuser von außen fotografiert. Die Wärmebildkamera zeigt mit Hilfe von Verfärbungen, wo Wärme unerlaubt aus dem Haus entweicht, wo Türen oder Fenster undicht sind. So können die Besitzer die Stellen abdichten. Das hilft dem Klimaschutz und schützt den eigenen Geldbeutel. Die privaten Ausgaben für Wärme gehen zurück.
Die Stadtverwaltung ist bereit, die Kosten für zwölf private Meldungen zu übernehmen. Interessierte können sich melden beim Moderationsteam des Arbeitskreises: schroeter@talheimer.de.

Zum Seitenanfang nach oben 5             drucken drucken

Weitere Informationen

Hinweis

Die Inhalte werden von der Stadt Geislingen gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Stadt Geislingen wenden.

Kontakt

Stadt Geislingen
Vorstadtstraße 9
72351 Geislingen
Fon: 07433 9684-0
Fax: 07433 9684-90
info(@)stadt-geislingen.de